Tostedt – Morlaàs

Ein herzliches Willkommen auf der Website des Freundeskreises Tostedt – Morlaàs Dr. Harry Kalinowsky, Leiter des Koordinationsteams und seine Mitstreiterinnen Sabine Behrens-Hintz, Alexandra Brockmann und Karin Troeder informieren Sie hier möglichst ereignisnah über Aktivitäten und Ereignisse in der Partnerschaft der Gemeinde Tostedt mit der Gemeinde Morlaàs in Südwestfrankreich, die in der Nähe der Stadt Pau gelegen ist. Im Frühjahr 2020 haben unsere französischen Freunde den bei uns in diesem Herbst eingeplanten Besuch wegen der Corona-Pandemie absagen müssen. Wir hoffen stark, dass der Besuch 2021 nachgeholt werden kann. Das von uns zu planende Besuchsprogramm wird dann auf Vorarbeiten aus diesem Jahr zurückgreifen können. Der Beginn der Impfung lässt hoffen, unklar ist noch wie sich die Virus-Mutationen auf den weiteren Verlauf der Pandemie auswirken werden. Um ein Zeichen der Solidarität an das Comité de Jumelage de Morlaàs senden zu können, haben wir im Juni über die Presse unseren Freundeskreis und die Öffentlichkeit von Tostedt aufgerufen, sich an einer Selfie-Collage mit Maske zu beteiligen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Im Mai  wurde in Morlaàs mit Joel Segot ein neuer Bürgermeister gewählt und Madame Sophie Vallecillo ist nunmehr für die Affaires culturelles zuständig. Da, soweit uns bekannt, bisher auf offizieller Ebene noch keine Rückmeldung aus dem Rathaus von Morlaàs erfolgt ist, hoffen wir dennoch weiter auf einen frischen und starken Impuls für die Partnerschaft mit Morlaàs. Der Kontakt zum Comité de Jumelage ist da, die französischen Pandemiemaßnahmen erschweren jedoch deren Aktivität und man hofft auf bessere Zeiten. Durch die Gründung des Vereins TösterKultur e.V. hat sich ein neuer Zweig der Unterstützung für die Partnerschaft mit Morlaàs entwickelt. Da der Verein, der im Satzungszweck sich auch der interkulturellen Arbeit verpflichtet hat, vorläufig als gemeinnützig anerkannt ist, konnte er die Anregung von Sabine Behrens-Hintz aufnehmen, die Möglichkeiten des Deutsch-Französischen Bürgerfonds aufzugreifen. Und so wurde dort  ein Projekt entwickelt,  das förderungswürdig sein könnte und als Beitrag zur Stärkung der Partnerschaft mit Morlaàs  fungieren soll. Mit Rainer Heinsohn gewann diese Idee einen kreativen Promoter und innerhalb kurzer Zeit wurde die Idee eines professionellen Musikvideos konkretisiert und als Förderantrag dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds präsentiert. Es dauerte im Dezember nur  gut zwei Wochen und der Verein erhielt eine Förderzusage, die 80% der Produktionskosten abdeckt. Das Projekt erhielt vom Verein, dem ich als  1. Vorsitzender vorstehe, den Titel: Avec le coeur: Reveillez l`amitié! Als reiner Freundeskreis, ohne feste organisatorische und rechtliche Grundlage, wäre das Projekt nicht möglich gewesen. Wir vom Koordinationskreis können daher nur hoffen, dass viele von unserem Freundeskreis sich dazu entschließen könnten, dem Verein TösterKultur e.V. beizutreten. Dort soll satzungsgemäß bald die Projektgruppe Tostedt-Morlaàs gebildet werden, in der dann gemeinsam Vereinsmitglieder und Interessierte die Arbeit des Freundeskreises mit neuen Impulsen versehen sollen. Nur auf dieser Basis können wir mit dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds und der Deutsch-Französischen Gesellschaft auf Bundesebene für Projekte verschiedenster Art zusammenarbeiten. Bitte informieren Sie sich über den TösterKultur e.V. über www.toesterkultur.de und entscheiden Sie sich für eine Mitgliedschaft. Zur Einstimmung können  Sie sich hier den ersten Werbejingle dieses Vereins anhören. Was es mit dem Projekt und dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds auf sich hat, erfahren Sie über unseren Morlaàs-Blog. Der europäische Gedanke und die deutsch-französische Freundschaft sind immer noch der beste Ansatz für unser Leben in Europa.  Seien Sie uns deshalb auch in Zukunft bei der Pflege der Partnerschaft gewogen.