Morlaàs Blog

Herzlich Willkommen zum neuen Blog zur Partnerschaft mit der Gemeinde Morlaàs in Südwestfrankreich

Fête de la Musique 2022

Die Dinge sind im Fluss, könnte man sagen. Die Beratungen um den Antrag für Lizenz und Förderung der Fête de la Musique im Kultur- und Sportausschuss waren von der finanziellen Seite her unproblematisch. Der Zuschuss von 1000 € stand nicht in Frage. Die Diskussion im Ausschuss ließ aber viele Stimmen aufkommen, die sich gegen die Lizenzvergabe über die Gemeinde aussprachen oder den Termin neu diskutieren wollten, was angesichts der Kopplung mit der Lizenz unsinnig wäre. Als Antragsteller tritt der Verein TösterKultur e.V. auf und so hat der Vorstand nach dieser Sitzung sich mit der Bewertung seines Antrages befasst und den Entschluss gefasst, die Lizenz selbst zu beantragen unter der Voraussetzung, dass die Gemeinde sich wenigstens zur Schirmherrschaft bereit erklärt, denn nur dann sieht der Verein die Chance gegeben, die Lizenz zu erhalten. Ausserdem wurde beschlossen, das Projekt auf 2022 zu schieben. Und so wurde für die Finanzausschusssitzung beantragt, die Mittel, die vorgesehen sind, auf 2022 zu schieben. Dies muss jetzt noch durch den Rat beschlossen werden. (Harry, 18. Februar 2021)

Ein Gruß aus dem Rathaus von Morlaàs

Ende Januar informierte uns Bürgermeister Gerhard Netzel, dass er nunmehr eine Antwort auf den Weihnachtsgruß vom Bürgermeister JOEL SEGOT erhalten hat. Wir nehmen das als ermutigendes Zeichen. Das Comité de Jumelage ist mit Bärbel Perisser auf jeden Fall sehr bemüht, uns bei unserem Projekt (s.u.) zu unterstützen. Hoffen wir, dass es bald gelingt, die Pandemie einzudämmen.

Projektstart 6. Januar 2021,
Deutsch-Französischer Tag 18.-31. Januar 2021 , Fête de la Musique 21. Juni 2021

Projektstart: Avec le Coeur: Reveillez l`amitié! Dieser Projekttitel richtet sich auch an uns hier in Tostedt. Unser Kontakt nach Morlaàs ist hergestellt, dort sieht man sich allerdings nur bedingt in der Lage, mit aktuellem Bildmaterial beim Video helfen zu können. Die Pandemie trifft das Comité de Jumelage hart. Sie freuen sich aber mit uns auf das Ergebnis. Mit dem heutigen Datum beginnt offiziell das Projekt zur Erstellung des partnerschaftsförderlichen Musikvideos. Wir planen in der zweiten Aprilhälfte eine offizielle Präsentation des Videos, unterstützt durch einen unplugged-Liveauftritt der Musiker. Vielleicht können wir dann ja eine Liveschalte nach Morlaàs hinbekommen. Diese Idee steht auf jeden Fall im Raum. Der Verein und das Koordinationsteam hoffen auf die Unterstützung durch den Freundeskreis bei der Organisation und dem Catering für die Präsentationsveranstaltung.

Wir danken herzlich an dieser Stelle dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds für seine Unterstützung.

Und hier lässt sich nachlesen, woher dieser Fonds kommt und was er so macht.

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds engagiert sich stark für den Deutsch-Französischen Tag. Und wir vom Freundeskreis und vom TösterKultur e.V. engagieren uns für die Fête de la Musique am 21. Juni. Der Antrag für die Gemeinde wird im Februar im Kultur- und Sportausschuss behandelt. Es steht also trotz Pandemie vieles auf dem Programm zur Stärkung der Deutsch-Französischen Freundschaft.

Weihnachtsüberraschung

Liebe Freundinnen und Freunde der Partnerschaft mit Morlaàs, manchmal entscheiden sich Dinge innerhalb einer kurzen Phase. So geschehen mit der Idee, ein Musikvideo zu produzieren, mit dem die Partnerschaft von Tostedt und Morlaàs gewürdigt werden kann. Corona hat uns diesen Weg beschreiten lassen und er wurde umsetzbar, weil wir von dem Förderprogramm des Deutsch-Französischen Bürgerfonds Kenntnis bekamen. Als 1. Vorsitzender von TösterKultur e.V. habe ich den Vorstand davon überzeugen können, sich dieses Projekts anzunehmen. Und mit Rainer Heinsohn haben wir einen Songwriter und Musiker an der Hand, der sich dieses Projekt zutraut. In aller Eile haben wir deshalb einen Projektantrag gestellt, um professionell die Ton- und Videoproduktion mit entsprechenden Anbietern angehen zu können. Wir hatten nicht damit gerechnet, dass schon nach weniger als drei Wochen die Zusage einer Förderung von 80 Prozent des Projekts gegeben worden ist. Aber 20 Prozent sind auch noch zu finanzieren!


Viele werden sich sicherlich fragen, was ist das für ein Bürgerfonds und einige werden sich vielleicht erinnern, dass es 2019 den Aachener Vertrag gegeben hat, mit dem die Deutsch-Französischen Beziehungen einen neuen Push erhalten sollen. Und in diesem Zusammenhang ist der Deutsch-Französische Bürgerfonds eingerichtet worden.

Schauen Sie selbst, wie er sich vorstellt:https://youtu.be/CaOxfsfueTY

Alles Weitere zu dieser Weihnachtsüberraschung im nächsten Jahr. Im Namen des Koordinationsteams wünsche ich allen Freundinnen und Freunden vom Freundeskreis Morlaàs:

Frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2021!

Euer Dr. Harry Kalinowsky, 18. Dezember 2020

Corona hat uns fest im Griff, dennoch müssen wir an Morgen denken. Was soll z.B. 2021 in Sachen Austausch passieren? Als Koordinator bin ich froh, dass unser Bürgermeister Gerhard Netzel jetzt das Gespräch mit uns und auch der Deutsch-Polnischen Gesellschaft sucht, um ein Konzept für den Austausch 2021 zu entwickeln. Ich werde darüber berichten.

Viele haben vielleicht mitbekommen, dass ich Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins TösterKultur e.V. bin, den wir im März gegründet haben. In diesem Zusammenhang kümmern wir uns auch um die interkulturelle Arbeit. Da viele Künstler kaum Auftrittsmöglichkeiten haben, haben wir uns im Verein überlegt, wie kann man Künstler und das dazugehörige logistische Umfeld fördern. Und als Sabine Behrens-Hintz uns das Förderprogramm des Deutsch-Französischen Bürgerfonds zukommen ließ, haben wir im Verein überlegt, was davon für uns zu nutzen wäre. Rainer Heinsohn, vielen bekannt als Musiker und Songwriter, griff diesen Ansatz gleich auf und so habe ich gemeinsam mit ihm für den Verein einen Antrag auf Förderung eines Videos mit einem von ihm komponierten Song gestellt, mit dem wir die Partnerschaft zwischen Morlaàs und Tostedt stärken wollen. Das Projekt trägt den Titel:
Avec le Coeur: Reveillez l`amitié.

Mit einem Etatansatz von insgesamt 3000 €, von denen der Verein 600 € selbst beitragen muss, hoffen wir, nach Erhalt eines Förderbescheids, wir rechnen im ersten Quartal 2021 damit, dieses Projekt umsetzen zu können. Über Bärbel Perisser habe ich angefragt, inwieweit wir aktuelles Material von Künstlern auch aus Morlaàs dafür erhalten können. Sie will versuchen, das bei dem nächsten Treffen des Comité de Jumelage anzusprechen.

Als Verein haben wir auch den Impuls aufgenommen, am 21. Juni unter dem Dach des französischen Konzepts: Fête de la Musique, den örtlichen Musikern eine neue Plattform, die möglichst jedes Jahr wieder stattfinden sollte, für öffentliche Auftritte anzubieten. Da es hierfür jedoch einer Lizenz der Gemeinde bedarf, die selbst kostenlos erteilt wird, wenn sich die Gemeinde dem General Agreement des Lizenzgebers unterwirft, haben wir als Verein hierzu einen Antrag an die Gemeinde gerichtet. Zuvor wollten wir ihn bei der Samtgemeinde einreichen, aber diese erklärte sich für kulturelle Angelegenheit als nicht zuständig.

Liebe Freundinnen und Freunde der Partnerschaft mit Morlaàs, ihr seht, der Koordinationskreis ist nicht untätig. Wir würden uns jedoch sehr freuen, wenn Ihr dem Verein, mit dem wir diese und hoffentlich auch noch viele andere Partnerschaftsprojekte befördern wollen, in irgendeiner Weise unterstützen könntet, sei es mit Spenden, sei es über eine Mitgliedschaft. Über www.toesterkultur.de (wo man derzeit unter Aktuelles schöne Adventsmomente findet) kann sich jeder über die Zielsetzung und Struktur des Vereins informieren.

Ich wünsche im Namen des Koordinationsteams allen Freundinnen und Freunden der Partnerschaft mit Morlaàs besinnliche Adventstage, Frohe Weihnachten und ein weitestgehend coronafreies und gutes Jahr 2021.

7. Dezember 2020, Dr. Harry Kalinowsky

Am 23. September war der Freundeskreis Morlaàs zu einem Boule-Event bei der Boule-Abteilung des MTV Tostedt auf dem Boulodrome Düvelshöpen eingeladen. Dieses Event war Bestandteil der Töster Kulturmomente, die vom Verein TösterKultur e.V. an Stelle der Töster Kulturtage organisiert wurden. Das Wetter war fantastisch und den Beteiligten hat es viel Spaß gemacht. Leider war die Beteiligung aus dem Freundeskreis Morlaàs etwas mager, aber die, die da waren, waren, wie auch schon 2019 bei den Kulturtagen, begeistert.

Aus Morlaàs hat es nach der Masken-Selfie-Aktion im Frühsommer ein Dankesschreiben gegeben, seither ist aber Funkstille. Der Anstieg der Coronazahlen in Frankreich macht derzeit auch wenig Hoffnung auf irgendwie geartete Partnerschaftsunternehmungen. Nichtsdestotrotz, halten wir an dieser Freundschaft fest auch in Zeiten der Pandemie, es gibt dazu keine Alternative, wenn wir als Bürgerinnen und Bürger einen kleinen Beitrag zu einem friedlichen Europa leisten wollen.

Ihr Dr. Harry Kalinowsky, Leiter des Koordinationsteams